Ita­li­en: Herbst­ur­laub an der Adria — Cam­ping Mari­na di Vene­ziavon am

urlaub-herbst-italien-sandstrand-familie-gebetsroither-morawetz

Was macht einen Fami­li­en­ur­laub rich­tig ent­spannt und unver­gess­lich? Eine gemüt­li­che Unter­kunft, genü­gend Platz, indi­vi­du­el­le Erho­lung und abwechs­lungs­rei­che Frei­zeit­mög­lich­kei­ten. Gefun­den. In Ita­li­en, an der Adria, direkt bei der Lagu­ne von Vene­dig, liegt Pun­ta Sab­bio­ni. Hier urlaubt man per­fekt am Cam­ping Mari­na di Vene­zia in einem Mobil­heim von Gebets­roi­ther.

Alles vor der Tür

Der Cam­ping Mari­na di Vene­zia bie­tet alles, was sich die Fami­lie für einen Som­mer­ur­laub so wünscht. An einer grü­nen Allee lie­gen die Gebets­roi­ther Mobil­hei­me nur einen kur­zen Geh­weg vom Sand­strand ent­fernt. Ein Mobil­heim ist die per­fek­te Kom­bi­na­ti­on: Vor­tei­le eines Feri­en­hau­ses kom­bi­niert mit den Ange­bo­ten eines Cam­ping­plat­zes. In der Stan­dard- (für 5 Per­so­nen) und in der Luxus-Ver­si­on (für 6 Per­so­nen) ste­hen einem ein groß­zü­gi­ger Wohn- und Ess­be­reich zur Ver­fü­gung. Dazu eine Küche und eine gro­ße, über­dach­te Ter­ras­se. In der Luxus-Kate­go­rie sind Bad und WC getrennt. Eine zusätz­li­che Tür führt direkt von der Küche auf die Ter­ras­se. Luxus-Wohn­wa­gen von Gebets­roi­ther gibt es eben­falls vor Ort.

Jeden Tag gilt es neue Aben­teu­er auf dem Cam­ping­platz zu ent­de­cken.  Ein Match auf dem sehr lie­be­voll ange­leg­ten Mini-Golf-Kurs. Oder eine Mut­pro­be im betreu­ten Hoch­seil­gar­ten. Oder doch ein Bum­mel durch die Shop­ping-Mei­le im Her­zen des Cam­ping­plat­zes. Dort kauft man mor­gens Pani­ni oder Ver­du­re. Oder ein­fach nur ein Gela­to schle­cken? Ein Muss für Kin­der, ist die rie­si­ge Pool-Land­schaft. Vom Sport-Schwimm­be­cken über Kin­der­be­cken, Spiel- und Plantsch­zo­nen bis hin zu ver­schie­de­nen Was­ser­rut­schen, ein wah­res Plantsch-Dora­do. Wer die gut ein­ge­rich­te­te Mobil­heim-Küche kalt lässt, wählt aus den Spei­sen­kar­ten der drei Restau­rants am Cam­ping­platz.

Und wo ist jetzt der Strand?

Hier, ein gro­ßer Sand­strand direkt am Cam­ping­platz ladet zu Sand­bur­gen, Strand­spa­zier­gän­gen, Son­nen­un­ter­gän­gen, Feder­ball oder Boc­cia ein. Einen Espres­so schlürft man genüss­lich an der coo­len Strand­bar. Abends ver­schwin­den die Kin­der glück­lich und müde in die Bet­ten, dann ist es Zeit für eine Gläs­chen Pro­sec­co auf der Ter­ras­se.

Aus­flü­ge, nur wohin?

Aus­flugs­wet­ter statt Bade­wet­ter, dann kann oder soll­te man vom Cam­ping Mari­na di Vene­zia in der nähe­ren Umge­bung die­se 3 Aus­flugs­zie­le besu­chen.

Markus Dom in Venedig.

Vene­dig, der Mar­kus­platz mit dem berühm­ten Mar­kus­dom ist sowohl Treff­punkt für Ein­hei­mi­sche und Tou­ris­ten.

1. Vene­dig

Mit dem Vapo­ret­to erreicht man vom Hafen Pun­ta Sab­bio­ni in 25 Minu­ten die beein­dru­cken­de Lagu­nen­stadt Vene­dig. Die Per­so­nen­fäh­ren ver­keh­ren im Stun­den­takt. Vene­dig erkun­det man dann ent­we­der auf eige­ne Faust oder mann bucht sich eine Vene­dig-Stadt­füh­rung. Die Gebets­roi­ther Cam­ping­platz­be­treu­er hel­fen ger­ne bei der Orga­ni­sa­ti­on. Auch ein Lecker­bis­sen sind die Mura­no Inseln, dort kann man in die Kunst­welt rund ums Glas ein­tau­chen.

Unsere Radlergruppe on tour.

Mit dem Fahr­rad die Lagu­nen ent­lang nach Lio Pic­co­lo peda­lie­ren.

2. Fahr­rad Tour durch die Lagu­ne von Vene­dig

Wer kei­ne eige­nen Fahr­rä­der dabei hat, der kann sich am Cam­ping­platz City- oder E‑Bikes lei­hen. Dann geht es los zur gemüt­li­chen Halb­ta­ges-Tour. Sie führt durch das net­te, klei­ne Caval­li­no Tre­por­ti über eine schma­le Lagu­nen­stras­se bis zu der his­to­ri­schen Kir­che von Lio Pic­co­lo. Ent­lang des Weges kann man pink­far­be­ne Fla­min­gos und vie­le ande­re Was­ser­vö­gel beob­ach­ten, auch ein High­light für Kin­der.

Die Festungsanlage lag früher direkt am Meer.

Geschich­te der Welt­krie­ge erlebt man bei einer Füh­rung durch die Bat­te­ria Pisa­ni.

3. Bat­te­ria Pisa­ni

Die auf­wän­dig restau­rier­te Bat­te­ria und das inte­grier­te Muse­um sind abso­lut einen Besuch wert. Hier lässt sich viel Geschich­te rund um die bei­den Welt­krie­ge authen­tisch nach­emp­fin­den. Vom Cam­ping­platz rund drei Kilo­me­ter ent­fernt, auch zu Fuß mög­lich. Am Weg dort­hin kommt man noch an wei­te­ren gut erhal­te­nen Mili­tär­be­fes­ti­gun­gen vor­bei.

Jetzt Herbst an der Adria buchen

Hier in Ita­li­en, an der Adria ist das Kli­ma im Herbst mild. Also lohnt es sich, bis Mit­te Okto­ber (13.10.2019) noch auf einen kur­zen Cam­ping­ur­laub vor­bei­zu­schau­en. Ob im Mobil­heim oder Wohn­wa­gen von Gebets­roi­ther. Jetzt buchen (hier kli­cken)!

CampingurlaubItalien