AUS­FLUGS­ZIE­LE VENE­DIG – 3 TIPPS FÜR CAVAL­LI­NO-TRE­POR­TIvon am

Cavallino Treporti Ausflugskarte

Du machst Urlaub an der Obe­ren Adria und suchst Aus­flugs­zie­le in und um Vene­dig? Dann bist du hier rich­tig. Schau dir unse­re Tipps für Caval­li­no-Tre­por­ti an.

Wir wol­len euch an den wirk­lich span­nen­den Aus­flugs­mög­lich­kei­ten rund um Caval­li­no-Tre­por­ti bei Vene­dig teil­ha­ben lassen.Wie kam es zu die­sem Arti­kel?
Wir gin­gen im ver­gan­ge­nen Mai mit Jour­na­lis­ten wie­der auf Tour. Die­se führ­te uns nach Vene­dig. Genau­er gesagt, auf Cam­ping Mari­na di Vene­zia. Der Platz fei­ert heu­er übri­gens sei­nen 60. Geburts­tag und hat eini­ges umge­baut. So gibt es dort eine tol­le neue Bum­mel­mei­le mit schö­nen Restau­rants und Shop­ping­mög­lich­kei­ten.

Camppinglatz Marina di Venzia

Cam­ping­platz-Direk­tor Mas­si­mo Batta­glio erzählt uns viel über Mari­na di Vene­zia.

Bei die­ser Rei­se haben es uns die Aus­flugs­zie­le rund um Vene­dig ange­tan. Tou­ren, die man von den Cam­ping­plät­zen auf der vor­ge­la­ger­ten Halb­in­sel Caval­li­no-Tre­por­ti aus mit dem Rad unter­neh­men kann.

Also schnapp­ten wir uns die Räder, die man auf Mari­na di Vene­zia aus­bor­gen kann. Und ab ging es durch die Mit­te. Mit dabei unser Tour­gui­de vom Platz selbst, und dann spä­ter eine Natur­füh­re­rin in der Lagu­ne. Aber dazu gleich mehr.

Start zum Radausflug mit Leihrädern von Camping Marina di Venezia.

Start zum Rad­aus­flug mit Leih­rä­dern von Cam­ping Mari­na di Vene­zia.

Start zum Rad­aus­flug mit Leih­rä­dern von Cam­ping Mari­na di Vene­zia. Ist er nicht fesch, unser Beglei­ter vom Cam­ping­platz?
Ich schnapp­te mir eines der von einem unse­rer Mit­rei­sen­den mit­ge­brach­ten Seg­ways. War ja viel beque­mer – nein, Scherz. Die Tour über 30 Kilo­me­ter hat­te es trotz­dem in sich.

Unse­re ers­te Sta­ti­on befand sich nur weni­ge Minu­ten vom Cam­ping­platz ent­fernt. Der Rad­weg führt direkt dort­hin.

Die Bat­te­ria Piso­ni ist eine Ver­tei­di­gungs­an­la­ge aus dem 1. Welt­krieg und liegt im Nach­bar­ort Ca’Savio. Man hat sie restau­riert, ein schö­nes Muse­um hin­ein­ge­baut und für Besu­cher geöff­net. Alles ganz neu, erst seit einem Jahr. Füh­run­gen gibt es dazu.

cavallino batteria pisani

Die Bat­te­ria Pisa­ni wur­de von den Ein­hei­mi­schen reno­viert.

Batteria Pisoni von oben

Bat­te­ria Piso­ni von oben, frü­her lag sie näher am Meer.

Nach einer guten Stun­de in der Bat­te­ria muss­ten wir wei­ter. Auf ebe­nen Rad­we­gen führ­te uns die Tour in die Ort­schaft Tre­por­ti. Dort erwar­te­te uns unser Gui­de für die Lagu­ne und das Natur­schutz­ge­biet. Und los ging es, hin­ter den Häu­sern ins Schwemm­land.

lagune bei lio piccolo

Lagu­ne Vene­dig, Natur­schutz­ge­biet

Eine sol­che Land­schaft hat­ten wir nicht erwar­tet. Bewegt man sich auf der Halb­in­sel Caval­li­no-Tre­por­ti schließ­lich im Nor­mal­fall nur von Cam­ping­platz zu Cam­ping­platz. Bei­na­he unvor­stell­bar war’s dann für uns, die­se aus­ge­dehn­te und natur­be­las­se­ne Lagu­ne zu sehen.

Aus­flugs­zie­le Vene­dig – Lio Pic­co­lo ist dabei!

Wir fuh­ren also quer durch die Lagu­nen­land­schaft von Tre­por­ti in Rich­tung Lio Pic­co­lo. Unse­re Natur­füh­re­rin quas­sel­te lau­fend etwas von einem Turm und dass man von die­sem die Fel­der so schön sehen kann.

Die Lagune von Venedig mit der Piazza di Lio Pioccolo, mittig im Bild der Palazzo di Lio Piccolo mit der Kirche Santa Maria della Neve rechts daneben.

Die Lagu­ne von Vene­dig mit der Piaz­za di Lio Pioc­co­lo, mit­tig im Bild der Palaz­zo di Lio Pic­co­lo mit der Kir­che San­ta Maria del­la Neve rechts dane­ben.

Was für Fel­der? Hier ist doch nur Was­ser?

Wir fuh­ren ihr brav hin­ter­her. Und dann tauch­te die Über­ra­schung vor uns auf. Ein Wei­ler, mit­ten in der Lagu­ne. Er heißt Lio Pic­co­lo, hat eine Mini-Fuz­zi-Kir­che mit einem rie­si­gen Turm dran, auf des­sen Spit­ze man hin­auf­ge­hen kann. Gleich dane­ben steht ein Gehöft im Stil der gro­ßen, vene­zia­ni­schen Land­sit­ze von frü­her.

Hausfassaden Lio Piccolo

Haus­fas­sa­den Lio Pic­co­lo

Vom Turm aus sahen wir dann wirk­lich die Fel­der. Wow. So schön! Wer hät­te das gedacht? Natür­lich pack­ten wir auch die mit­ge­brach­te Droh­ne aus, um ein paar Auf­nah­men von hier zu machen. Danach ging es wei­ter zum Mit­tag­essen in Tre­por­ti.

Lasst uns essen!

Massimi, Direktor Camping Marina di Venezia

Mas­si­mi, Direk­tor Cam­ping Mari­na di Vene­zia

Mas­si­mo Batta­glio, Mana­ger des 5‑Sterne Cam­ping­plat­zes Mari­na di Vene­zia, beglei­te­te uns an die­sem Aus­flugs­tag per­sön­lich. Foto. Eric Buc­sek.
Ja, wir hat­ten eine exzel­len­te Küche zu ver­kos­ten. An die­ser Stel­le bedan­ken wir uns bei Mas­si­mo, dem Mana­ger des Cam­ping­plat­zes Mari­na di Vene­zia. Er beglei­te­te uns an die­sem Aus­flugs­tag und hat die sen­sa­tio­nel­len Essen orga­ni­siert.

Wir waren hin und weg – over the moon, völ­lig fer­tig, ver­zau­bert, voll­ge­ges­sen, satt, total platt. Baci, Baci, Mas­si­mo!!!

Fischgericht in VenedigWor­te kön­nen die­se exzel­len­te Kuli­na­rik nicht beschrei­ben. Also schwei­gen wir an die­ser Stel­le.

Mit dem Rad oder Seg­way?

Mit Seg­ways unter­wegs in der Lagu­ne von Vene­dig. Zwi­schen­stopp­bei Lio Pic­co­lo.

Natür­lich könnt ihr einen sol­che Tour auch mit dem Seg­way fah­ren. Den müsst ihr halt dann selbst mit­brin­gen, wie wir es taten. Unser Tages­aus­flug hat­te rund 30 Kilo­me­ter am spä­te­ren Nach­mit­tag am Tacho. Das schafft das Seg­way gera­de. Und weil die Rou­te eben dahin­geht, kann sie auch von Kin­dern bewäl­tigt wer­den.

Ab nach Vene­dig – Film­ku­lis­se besu­chen

Danach hüpf­ten ein paar von uns noch ins Meer – plan­schen, baden, ein paar Tem­pi schwim­men. Bevor es wei­ter nach Vene­dig ging. Dort erwar­te­te uns die nächs­te Füh­rung. Wir soll­ten abends vor dem – wie­der gran­dio­sen – Abend­essen auf den Spu­ren des Com­mis­sa­rio Bru­net­ti wan­deln.

Die morbide Schönheit Venedigs fasziniert immer wieder und ist Filmkulisse für "Brunetti"

Die mor­bi­de Schön­heit Vene­digs fas­zi­niert immer wie­der und ist Film­ku­lis­se für “Bru­net­ti”

Ja, Leu­te. Don­na Leons Kri­mi­se­rie wird in der Lagu­nen­stadt gedreht. Unse­re Rei­se­füh­re­rin hat­te dazu so man­che Kurio­si­tät zu erzäh­len. Und die Kin­der eini­ger Mit­rei­sen­der mach­ten kei­nen Mucks. Sie waren mit Brun­nen und Brü­cken über die Kanä­le zäh­len beschäf­tigt, wäh­rend wir von einem Dreh­schau­platz zum nächs­ten spa­zier­ten. Ita­lie­ni­sche Rei­se­füh­re­rin­nen haben’s halt drauf, das mit den Kids. 😉

Roman­ti­cis­mo, Roman­ti­cis­mo!
Auf der Col­la­ge seht ihr übri­gens auch die Dach­ter­ras­se des Com­mis­sa­rio. Sie fällt gar nicht auf, im Stadt­bild Vene­digs. Sie ist halt eine von den klei­nen Ter­ras­sen, die sich auf vie­len Häu­sern Vene­digs befin­den.

Rechts hinten oben ist die Dachterrasse, die in der Krimiserie das private Refugium Brunettis ist.

Rechts hin­ten oben ist die Dach­ter­ras­se, die in der Kri­mi­se­rie das pri­va­te Refu­gi­um Bru­net­tis ist.

Die­ser Abend fand einen gelun­ge­nen Aus­klang bei Mee­res­früch­ten und Wein. In einem Restau­rant, in der Nähe des Cana­le Gran­de, in dem auch Don­na Leon selbst Stamm­gast ist. So viel Kitsch und Stim­mung hat­ten wir gar nicht ver­dient! Aber unse­re kleins­ten Mit­rei­sen­den spie­gel­ten die roman­ti­sche Stim­mung, die am spä­ten Abend auf dem Rück­weg zur Fäh­re herrsch­te. Händ­chen hal­tend spa­zier­ten sie brav mit uns Erwach­se­nen mit. Ers­te Lie­be?

Dogenpalast Venedig

Abend­stim­mung am Mar­kus­platz, Vene­dig

Fazit Aus­flugs­zie­le Vene­dig

Urlaub bei Vene­dig muss sich nicht auf Baden und am Strand lie­gen beschrän­ken. Schnappt euch also die Räder und radelt ins Hin­ter­land. Am bes­ten mit einem Gui­de, denn der kann euch die Geheim­tipps zei­gen.

Da es dort abso­lut eben ist, kön­nen auch Kin­der einen sol­chen Tages­aus­flug mit dem Rad schaf­fen. Für die Klei­nen gibt es Rad­an­hän­ger und jeder Cam­ping­platz auf Caval­li­no-Tre­por­ti hat einen Rad­ver­leih dabei.

 

CampingurlaubFreizeitItalien