AUSFLUGSZIELE VENEDIG – 3 TIPPS FÜR CAVALLINO-TREPORTIvon am

Cavallino Treporti Ausflugskarte

Du machst Urlaub an der Oberen Adria und suchst Aus­flugsziele in und um Venedig? Dann bist du hier richtig. Schau dir unsere Tipps für Cav­alli­no-Tre­por­ti an.

Wir wollen euch an den wirk­lich span­nen­den Aus­flugsmöglichkeit­en rund um Cav­alli­no-Tre­por­ti bei Venedig teil­haben lassen.Wie kam es zu diesem Artikel?
Wir gin­gen im ver­gan­genen Mai mit Jour­nal­is­ten wieder auf Tour. Diese führte uns nach Venedig. Genauer gesagt, auf Camp­ing Mari­na di Venezia. Der Platz feiert heuer übri­gens seinen 60. Geburt­stag und hat einiges umge­baut. So gibt es dort eine tolle neue Bum­melmeile mit schö­nen Restau­rants und Shop­ping­möglichkeit­en.

Camppinglatz Marina di Venzia

Camp­ing­platz-Direk­tor Mas­si­mo Battaglio erzählt uns viel über Mari­na di Venezia.

Bei dieser Reise haben es uns die Aus­flugsziele rund um Venedig ange­tan. Touren, die man von den Camp­ing­plätzen auf der vorge­lagerten Hal­binsel Cav­alli­no-Tre­por­ti aus mit dem Rad unternehmen kann.

Also schnappten wir uns die Räder, die man auf Mari­na di Venezia aus­bor­gen kann. Und ab ging es durch die Mitte. Mit dabei unser Tour­guide vom Platz selb­st, und dann später eine Natur­führerin in der Lagune. Aber dazu gle­ich mehr.

Start zum Radausflug mit Leihrädern von Camping Marina di Venezia.

Start zum Radaus­flug mit Leihrädern von Camp­ing Mari­na di Venezia.

Start zum Radaus­flug mit Leihrädern von Camp­ing Mari­na di Venezia. Ist er nicht fesch, unser Begleit­er vom Camp­ing­platz?
Ich schnappte mir eines der von einem unser­er Mitreisenden mit­ge­bracht­en Seg­ways. War ja viel beque­mer – nein, Scherz. Die Tour über 30 Kilo­me­ter hat­te es trotz­dem in sich.

Unsere erste Sta­tion befand sich nur wenige Minuten vom Camp­ing­platz ent­fer­nt. Der Rad­weg führt direkt dor­thin.

Die Bat­te­ria Pisoni ist eine Vertei­di­gungsan­lage aus dem 1. Weltkrieg und liegt im Nach­barort Ca’Savio. Man hat sie restau­ri­ert, ein schönes Muse­um hineinge­baut und für Besuch­er geöffnet. Alles ganz neu, erst seit einem Jahr. Führun­gen gibt es dazu.

cavallino batteria pisani

Die Bat­te­ria Pisani wurde von den Ein­heimis­chen ren­oviert.

Batteria Pisoni von oben

Bat­te­ria Pisoni von oben, früher lag sie näher am Meer.

Nach ein­er guten Stunde in der Bat­te­ria mussten wir weit­er. Auf ebe­nen Rad­we­gen führte uns die Tour in die Ortschaft Tre­por­ti. Dort erwartete uns unser Guide für die Lagune und das Naturschutzge­bi­et. Und los ging es, hin­ter den Häusern ins Schwemm­land.

lagune bei lio piccolo

Lagune Venedig, Naturschutzge­bi­et

Eine solche Land­schaft hat­ten wir nicht erwartet. Bewegt man sich auf der Hal­binsel Cav­alli­no-Tre­por­ti schließlich im Nor­mal­fall nur von Camp­ing­platz zu Camp­ing­platz. Beina­he unvorstell­bar war’s dann für uns, diese aus­gedehnte und naturbe­lassene Lagune zu sehen.

Ausflugsziele Venedig – Lio Piccolo ist dabei!

Wir fuhren also quer durch die Lagunen­land­schaft von Tre­por­ti in Rich­tung Lio Pic­co­lo. Unsere Natur­führerin quas­selte laufend etwas von einem Turm und dass man von diesem die Felder so schön sehen kann.

Die Lagune von Venedig mit der Piazza di Lio Pioccolo, mittig im Bild der Palazzo di Lio Piccolo mit der Kirche Santa Maria della Neve rechts daneben.

Die Lagune von Venedig mit der Piaz­za di Lio Pioc­co­lo, mit­tig im Bild der Palaz­zo di Lio Pic­co­lo mit der Kirche San­ta Maria del­la Neve rechts daneben.

Was für Felder? Hier ist doch nur Wass­er?

Wir fuhren ihr brav hin­ter­her. Und dann tauchte die Über­raschung vor uns auf. Ein Weil­er, mit­ten in der Lagune. Er heißt Lio Pic­co­lo, hat eine Mini-Fuzzi-Kirche mit einem riesi­gen Turm dran, auf dessen Spitze man hin­aufge­hen kann. Gle­ich daneben ste­ht ein Gehöft im Stil der großen, venezian­is­chen Land­sitze von früher.

Hausfassaden Lio Piccolo

Haus­fas­saden Lio Pic­co­lo

Vom Turm aus sahen wir dann wirk­lich die Felder. Wow. So schön! Wer hätte das gedacht? Natür­lich pack­ten wir auch die mit­ge­brachte Drohne aus, um ein paar Auf­nah­men von hier zu machen. Danach ging es weit­er zum Mit­tagessen in Tre­por­ti.

Lasst uns essen!

Massimi, Direktor Camping Marina di Venezia

Mas­si­mi, Direk­tor Camp­ing Mari­na di Venezia

Mas­si­mo Battaglio, Man­ag­er des 5-Sterne Camp­ing­platzes Mari­na di Venezia, begleit­ete uns an diesem Aus­flugstag per­sön­lich. Foto. Eric Buc­sek.
Ja, wir hat­ten eine exzel­lente Küche zu verkosten. An dieser Stelle bedanken wir uns bei Mas­si­mo, dem Man­ag­er des Camp­ing­platzes Mari­na di Venezia. Er begleit­ete uns an diesem Aus­flugstag und hat die sen­sa­tionellen Essen organ­isiert.

Wir waren hin und weg – over the moon, völ­lig fer­tig, verza­ubert, voll­gegessen, satt, total platt. Baci, Baci, Mas­si­mo!!!

Fischgericht in VenedigWorte kön­nen diese exzel­lente Kuli­narik nicht beschreiben. Also schweigen wir an dieser Stelle.

Mit dem Rad oder Seg­way?

Mit Seg­ways unter­wegs in der Lagune von Venedig. Zwis­chen­stopp­bei Lio Pic­co­lo.

Natür­lich kön­nt ihr einen solche Tour auch mit dem Seg­way fahren. Den müsst ihr halt dann selb­st mit­brin­gen, wie wir es tat­en. Unser Tage­saus­flug hat­te rund 30 Kilo­me­ter am späteren Nach­mit­tag am Tacho. Das schafft das Seg­way ger­ade. Und weil die Route eben dahinge­ht, kann sie auch von Kindern bewältigt wer­den.

Ab nach Venedig – Filmkulisse besuchen

Danach hüpften ein paar von uns noch ins Meer – plan­schen, baden, ein paar Tem­pi schwim­men. Bevor es weit­er nach Venedig ging. Dort erwartete uns die näch­ste Führung. Wir soll­ten abends vor dem – wieder grandiosen – Aben­dessen auf den Spuren des Com­mis­sario Brunet­ti wan­deln.

Die morbide Schönheit Venedigs fasziniert immer wieder und ist Filmkulisse für "Brunetti"

Die mor­bide Schön­heit Venedigs fasziniert immer wieder und ist Filmkulisse für “Brunet­ti”

Ja, Leute. Don­na Leons Krim­is­erie wird in der Lagunen­stadt gedreht. Unsere Reise­führerin hat­te dazu so manche Kuriosität zu erzählen. Und die Kinder einiger Mitreisender macht­en keinen Mucks. Sie waren mit Brun­nen und Brück­en über die Kanäle zählen beschäftigt, während wir von einem Drehschau­platz zum näch­sten spazierten. Ital­ienis­che Reise­führerin­nen haben’s halt drauf, das mit den Kids. 😉

Roman­ti­cis­mo, Roman­ti­cis­mo!
Auf der Col­lage seht ihr übri­gens auch die Dachter­rasse des Com­mis­sario. Sie fällt gar nicht auf, im Stadt­bild Venedigs. Sie ist halt eine von den kleinen Ter­rassen, die sich auf vie­len Häusern Venedigs befind­en.

Rechts hinten oben ist die Dachterrasse, die in der Krimiserie das private Refugium Brunettis ist.

Rechts hin­ten oben ist die Dachter­rasse, die in der Krim­is­erie das pri­vate Refugium Brunet­tis ist.

Dieser Abend fand einen gelun­genen Ausklang bei Meeres­frücht­en und Wein. In einem Restau­rant, in der Nähe des Canale Grande, in dem auch Don­na Leon selb­st Stam­m­gast ist. So viel Kitsch und Stim­mung hat­ten wir gar nicht ver­di­ent! Aber unsere kle­in­sten Mitreisenden spiegel­ten die roman­tis­che Stim­mung, die am späten Abend auf dem Rück­weg zur Fähre herrschte. Händ­chen hal­tend spazierten sie brav mit uns Erwach­se­nen mit. Erste Liebe?

Dogenpalast Venedig

Abend­stim­mung am Markus­platz, Venedig

Fazit Ausflugsziele Venedig

Urlaub bei Venedig muss sich nicht auf Baden und am Strand liegen beschränken. Schnappt euch also die Räder und radelt ins Hin­ter­land. Am besten mit einem Guide, denn der kann euch die Geheimtipps zeigen.

Da es dort abso­lut eben ist, kön­nen auch Kinder einen solchen Tage­saus­flug mit dem Rad schaf­fen. Für die Kleinen gibt es Radan­hänger und jed­er Camp­ing­platz auf Cav­alli­no-Tre­por­ti hat einen Rad­ver­leih dabei.

 

CampingurlaubFreizeitItalien