Urlaubs­reif im Herbst? 6 Grün­de für Dei­nen Herbst­ur­laub am Faa­ker Seevon am

Faaker-See-Kaernten-Camping-Poglitsch-Gebetsroither-Urlaub-Sonnenuntergang

Die Regi­on Faa­ker See, nahe Vil­lach, lädt auch im Herbst zum akti­ven Urlau­ben und ent­span­nen ein. Wir haben 6 Grün­de für Dich zusam­men­ge­fasst:

1. Burg­rui­ne Fin­ken­stein

Faaker-See-Kaernten-Camping-Poglitsch-Gebetsroither-Urlaub-burgruine-finkenstein

Ober­halb des Faa­ker Sees befin­det sich die Burg­rui­ne Fin­ken­stein, wel­che 1142 erst­mals Erwäh­nung fand. Die erhal­te­nen Über­res­te die­nen als Ver­an­stal­tungs­zen­trum und ist ein belieb­tes Aus­flugs­ziel in der Regi­on. Vom Turm aus hat man einen schö­nen Rund­um­blick:  Kara­wan­ken, Dobratsch und Faa­ker See.

2. Flow Trail Baum­gartner­hö­he

Faaker-See-Kaernten-Camping-Poglitsch-Gebetsroither-Urlaub-Baumgartnerhöhe

Ein Moun­tain­bike-Hot­spot ist der Flow-Trail Baum­gart­ner­flow auf der Baum­gartner­hö­he. Vom Anfän­ger bis zum Pro­fi wird hier jeder auf sei­ne Kos­ten kom­men: unter­schied­li­che Ein­stiegs­mög­lich­kei­ten ent­schei­den über die Län­ge und den Schwie­rig­keits­grad. Die ange­brach­ten Hin­weis­ta­feln geben ent­spre­chen­de Infos.

3. Wan­de­rung: 4‑Gip­fel-Aus­sichts­tour

Vier aus­sichts­rei­che Gip­fel (Wau­berg, Pete­lin, Blei­berg und Tabor) war­ten auf die­ser Wan­der­tour. Die mit­tel­schwe­re Wan­de­rung umfasst 12km und ca. 650hm und führt durch die unmit­tel­ba­re Berg­land­schaft am Faa­ker See. Beginn der Tour ist in Neuegg, von dort aus gelangt man in weni­gen Geh­mi­nu­ten den Start des Tabor Rund­we­ges, wel­cher als Zustieg der eigent­li­chen Rou­te genutzt wer­den kann. Berg­wel­ten hat die Tour zum Nach­wan­dern bes­tens beschrie­ben.

4. Son­nen­auf­gang am Dobratsch

Der Natur­park Dobratsch mit sei­ner Panor­ma-Alpen­stra­ße ist für Jeder­mann einen Aus­flug wert. Es gibt ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten den Haus­berg der Vil­la­cher zu erklim­men: zu Fuß, mit dem Rad oder bequem mit dem Auto. Eine Gip­fel­wan­de­rung ist in jedem Fall ein High­light, egal ob die Wan­de­rung am Park­platz oder am Fuße des Ber­ges beginnt.

5. Klet­tern am Kan­zia­ni­berg

Faaker-See-Kaernten-Camping-Poglitsch-Gebetsroither-Urlaub-Klettern-kanzianiberg

Ein wah­res Klet­ter­pa­ra­dies stellt der Kan­zia­ni­berg dar. Der Park bie­tet 300 Klet­ter­rou­ten bzw. Seil­län­gen in allen Schwie­rig­keits­gra­den und Klet­ter­stei­ge für Anfän­ger und Fort­ge­schrit­te­ne. Inter­es­sier­te und Ein­stei­ger kön­nen von der Alpin­schu­le 4 Jah­res­zei­ten geführ­te Tou­ren in Anspruch neh­men und viel­leicht ein neu­es Hob­by für sich ent­de­cken.

6. Home­ba­se: Cam­ping Poglitsch

Faaker-See-Kaernten-Camping-Poglitsch-Gebetsroither-Urlaub-campingplatz

Der Fami­li­en­cam­ping­platz Poglitsch in Faak am See hat bis Mit­te Okto­ber geöff­net und bie­tet den per­fek­ten Aus­gangs­punkt für vie­le Wan­de­run­gen und  Moun­tain­bike Tou­ren. So kann man bei­spiels­wei­se direkt vor der Haus­tü­re dem Alpe-Adria-Trail fol­gen. Der haus­ei­ge­ne See kann zur Abküh­lung danach natür­lich auch noch benutzt wer­den. Gebets­roi­ther bie­tet dort Mobil­hei­me und Wohn­wa­gen als Urlaubs­un­ter­künf­te an.

Mehr Urlaub in Öster­reich?

Bei Gebets­roi­ther fin­dest Du die bes­ten Cam­ping­plät­ze in Öster­reich mit hoch­wer­ti­gen Unter­künf­ten. Mobil­heim, Luxus Mobil­heim oder Wohn­wa­gen — Du hast die Wahl.

CampingurlaubÖsterreich