Tos­ka­na: Rund­rei­se-Tipp zum Vor­pla­nenvon am

Wahrzeichen der Toskana.

Schon von weitem sind die Türme San Gimignanos zu sehen.


Blog­ge­rin Annett war unter­wegs in der Tos­ka­na. Eine der viel­sei­tigs­ten Urlaubs­re­gio­nen in Ita­li­en. Fast 330 Kilo­me­ter Küs­te mit brei­ten Sand­strän­den. Eine wun­der­schö­ne Hügel-Land­schaft mit Wein­bau, Oli­ven­hai­nen und mit­tel­al­ter­li­chen Berg­dör­fern und fas­zi­nie­ren­den Städ­ten. Ohne Pla­nung läuf nix: Mit dem Gebets­roi­ther  21 = 17 Mobil­heim-Rund­rei­se-Ange­bot kann man die Tos­ka­na 3 Wochen lang rch­tig genie­ßen. Los geht´s am Cam­ping Boschet­to di Piem­ma in San Gimi­gna­no.

Tut­to com­ple­to: Urlaub im Mobil­heim

Eine Feri­en­woh­nung mit eige­ner Ter­ras­se und der per­fek­ten Infra­struk­tur. Das macht Urlaub im Mobil­heim so reiz­voll. Die von Gebets­roi­ther ver­mie­te­ten Mobil­hei­me sind kom­for­ta­bel aus­ge­stat­tet. Wohn­zim­mer, Schlaf­zim­mer, Bad und eine kom­plett ein­ge­rich­te­te Küche ermög­li­chen es, sich den Urlaub indi­vi­du­ell zu gestal­ten. Zusätz­lich kann man alle Cam­ping­platz-Ein­rich­tun­gen wie Pool, Restau­rant, Spiel­plät­ze, Super­markt, Strand usw. frei nut­zen. Von ins­ge­samt sie­ben ver­schie­de­nen Cam­ping-Stand­or­ten in der Tos­ka­na kön­nen beim 21 = 17 Rund­rei­se-Ange­bot drei mit jeweils einer Woche Auf­ent­halt kom­bi­niert wer­den. Und das zum Spe­zi­al­preis von nur 17 Tagen. Also die per­fek­te Gele­gen­heit, die Tos­ka­na 3 Wochen lang inten­siv zu erle­ben.

In der Tos­ka­na vom Cam­ping Boschet­to di Piem­ma aus

Der Cam­ping­platz Boschet­to di Piem­ma ist nur zwei Kilo­me­ter von der berühm­ten Stadt der Tür­me ent­fernt. Von eini­gen Mobil­heim-Ter­ras­sen aus kann man die fas­zi­nie­ren­de Sky­line sogar sehen. Hier erwar­ten eine abso­lu­te Ruhe mit­ten im Grün, ein sehr belieb­tes Restau­rant mit Blick auf die tos­ka­ni­schen Hügel (unbe­dingt reser­vie­ren) und ein neben­an gele­ge­nes Frei­bad.

Vor­schlä­ge für Tos­ka­na Aus­flü­ge in der Regi­on:

  • San Gimi­gna­no (2 Kilo­me­ter) — die Stadt der 14 Geschlech­ter­tür­me, beson­ders schön im Abend­licht
  • Col­le val d’El­sa (14 Kilo­me­ter) — liegt auf einem Hügel, die sehens­wer­te Ober­stadt erreicht man über einen Auf­zug
Stadtpanorama von Solle Val d'Elsa

Eine der vie­len auf einem Hügel gele­ge­nen Tos­ka­na-Städ­te.

  • Vol­ter­ra (30 Kilo­me­ter) — sehr authen­tisch und ita­lie­nisch, römi­sches Amphi­thea­ter, Sams­tags gro­ßer Wochen­markt
Grundmauern aus der Römerzeit.

Die Aus­gra­bun­gen des römi­schen Amphi­thea­ters in Vol­ter­ra.

  • Chi­an­ti (40 Kilo­me­ter) — berühm­tes Wein­an­bau­ge­biet, Gre­ve mit hüb­schem Haupt­platz, Mit­tel­al­ter­dör­fer Mon­te­fio­ral­le bei Gre­ve und Vol­pa­ia bei Rad­da
  • Flo­renz (57 Kilo­me­ter) — in Flo­renz kann man leicht auch zwei Tage ver­brin­gen und die Sehens­wür­dig­kei­ten besich­ti­gen. Kathe­dra­le San­ta Maria del Fio­ri, Uffi­zi­en, Pon­te Vec­chio, Palaz­zo Vec­chio, Piaz­za­le Michel­an­ge­lo usw.
Blick über Florenz.

Das pul­sie­ren­de Flo­renz besucht man am bes­ten mit öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln.

Fort­set­zung folgt:

Annetts nächs­te Sta­tio­nen sind Cam­ping Col­le­ver­de in Sie­na und Cam­ping Orbe­tel­lo oder Cam­ping Baia Ver­de direkt am Meer.

CampingurlaubItalien