ADRIA Kundenfahrt 2018 — Teil 1 in Slowenienvon am

Gebetsroither Kundenfahrt zu Adria 2018

Das war eine traumhafte Tour, unsere Kun­den­fahrt 2018. Sie führte nach Slowe­nien in die Posav­je Region und nach Zagreb. Wir absolvierten ein buntes, kuli­nar­isch-kul­turelles Pro­gramm. Das Nach­fahren und Nacher­leben wird emp­fohlen.

kundenfahrt gruppe vor adria moibl

Unsere Gruppe der Kun­den­fahrt 2018 vor dem Adria Werk in Novomesto.

Treffpunkt Novomesto

Vor dem Adria Mobil Werk in Novomesto hat­ten wir den gemein­samen Tre­ff­punkt und Auf­takt der Kun­den­fahrt 2018 vere­in­bart. Alle Teil­nehmer waren pünk­tlichst vor Ort. Es kon­nte um 11 Uhr mit der Werks­besich­ti­gung begonnen wer­den. Die bekommt man freilich nur, wenn man sich als Gruppe anmeldet. Aber allen daheim Gebliebe­nen sei gesagt: Ihr kommt beim näch­sten Mal ein­fach mit. Dann seht ihr auch das Adria Werk, wo die Reise­mo­bile und Wohn­wa­gen hergestellt wer­den. Eine Kun­den­fahrt wird es 2019 bes­timmt wieder geben.

Ver­ständlicher­weise gibt es zur Werks­führung keine weit­eren Fotos: Betrieb­s­ge­heim­nis. Denn im Adria-Werk herrscht streng­stes Fotover­bot. Dafür erhält man bei dieser 2 Stun­den dauern­den Tour einen wirk­lich imposan­ten Ein­blick in die mod­erne Fer­ti­gung der Wohn­mo­bile und Wohn­wa­gen von Adria und Sun Liv­ing.

gemeinsames Grillen am Camping Terme Catez

nach dem Stellplatz beziehen, wird für das gemein­same Grillen gerichtet.

Im Anschluss an die Werks­führung ging es für uns zum Camp­ing­platz Terme Catez. Dort bezo­gen wir unsere Stellplätze und wid­me­ten uns an diesem Abend nur noch ein­er gemein­samen Grillerei. Gemütlich war’s, und gut hat es uns geschmeckt.

gebetsroither kundenfahrt grillen catez

Gril­l­abend auf Camp Terme Catez, als Abschluss der Werks­besich­ti­gung bei Adria Mobil.

Gebetsroither Geschenke für alle Teilnehmer

Vorauss­chauend auf das morgige Pro­gramm gab es für alle Geschenke. Die große Über­raschung sollte ein roman­tis­ches Pick­nick sein. Dazu hat­tem wir Pick­nick-Körbe vor­bere­it­et. Und ein wenig Pro­viant unseres Koop­er­a­tionspart­ners Inz­ers­dor­fer gab es dazu. Alle Teil­nehmer wur­den gebeten am morgi­gen Tag, diese gefüll­ten Körbe mitzunehmen.

Gebetsroither Geschenke

Pick­nick Körbe als beson­ders Geschenk für die lieben Teil­nehmer.

Ein Tag in der Posavje Region

Wer ken­nt die vie­len Schlöss­er und Bur­gen Slowe­niens? Wir hat­ten keine Vorstel­lung davon, wie toll erhal­ten diese sind. Und welche Kunst­werke man dort beina­he zum Anfassen erlebt.

Burg Rajhenburg, Slowenien

Burg Rajhen­burg, extrem schöne Lage

Der zweite Tag unser­er Kun­den­fahrt 2018 führte uns näm­lich mit einem Aus­flugs­bus zu den Schlössern der Posav­je Region. Die Fahrt begleit­ete unsere Reise­führerin Sabi­na Zak­sek auf bewährte Weise. Mit ihr waren wir zum wieder­holten Mal in Slowe­nien unter­wegs.

  • Schloss Brez­ice — mit Regional­mu­se­um und dem schö­nen Rit­ter­saal.
  • Burg Pisece — eine mächtige Auße­nan­lage mit englis­chem Garten und Mam­mut­bäu­men.
  • Rajhen­burg in Brestani­ca — die Ausstel­lung gibt Ein­blick in das Leben der Trapis­ten­mönche.
  • Schloss Sevni­ca — das High­light der Region, ein Schloss, in dem gelebt wird.
Fluss Save, Slowenien

Blick auf die Save von der Rajhen­burg in Brestani­ca aus. Ruhig liegt sie da und dominiert das Tal.

Die schöne Land­schaft mit ihren Bur­gen und Schlössern hat­ten es uns allen ange­tan. Auch der Aus­blick von diesen auf den Fluss Save genossen wir sehr.

Ich wusste nicht, wie schön Slowe­nien ist. Man fährt ja immer nur durch und meint, da gibt es nichts!“

Während der Fahrt mit unserem Aus­flugs­bus wurde fotografiert, was das Zeug hält. Das offene Verdeck war an diesem früh­som­mer­lichen Tag eine richtige Wohltat.

Gruppe im Ausflugsbus

Unter­wegs mit dem offe­nen Sight­see­ing Bus von Terme Catez.

Trapis­ten­mönche stellen im der Rajhen­burg angeschlosse­nen Kloster eine vorzügliche Schoko­lade, Käse und Wein her. Es war logisch, auch diese Burg besuchen zu müssen.
Beson­ders beein­druck­te der Rit­ter­saal und die Auf­gangstreppe im Schloss Brez­ice. Die bun­ten Malereien sind in einem sen­sa­tionell guten Zus­tand. Man hat das Gefühl, hier ist die Zeit ste­henge­blieben.
Und vom Schloss Sevni­ca tren­nten wir uns nur sehr, sehr schw­er: “Wir bleiben jet­zt da. So ein schönes Schloss. Lasst uns hier feiern!“

Schloss Sevnica, Slowenien

Das Schloss im Ort Sevni­ca, wo Mrs. Trump aufgewach­sen ist.

Denn auf Schloss Sevni­ca wird das Leben zele­bri­ert. Man kann es für Ver­anstal­tun­gen mieten. Beson­ders beliebt ist Schloss Sevni­ca für Hochzeit­en oder auch Fir­men­ju­biläen und Fam­i­lien­feiern.

Im Barock­sa­lon, dem Sitzungsz­im­mer und Kon­feren­zsaal ste­hen Rep­liken barock­er Möbel zum Probe­sitzen zur Ver­fü­gung. Und die Wand­malereien sowie die Veran­den im ersten und zweit­en Geschoß sind noch im Orig­i­nalzu­s­tand.

Wohn­mo­bilis­ten find­en zudem am Park­platz beim Schloss Sevni­ca einen gratis Stellplatz mit Strom, Wass­er und WLAN vor!

Alles bereit zur Weinverkostung auf Schloss Sevnica in der Vinothek des Schlosses.

Alles bere­it zur Wein­verkos­tung auf Schloss Sevni­ca in Slowe­nien

Die Vinothek von Schloss Sevni­ca bescherte uns nicht nur traumhafte Trauben-Genüsse. Auch der dazugere­ichte Käse und die Sala­mi sorgten für Verzück­ung.

Mam­mut­baum umar­men im englis­chen Garten von Schloss Pisece. Im Schloss­park von Burg Pisece mussten wir unbe­d­ingt einen der drei Mam­mut­bäume umar­men. Sie sind Teil des dort angelegten englis­chen Gartens und gut 300 Jahre alt. Das Schloss kann nicht besichtigt wer­den. Es ist in Pri­vatbe­sitz. Man soll es aber, unbestätigten Infor­ma­tio­nen zufolge, für jew­eils einen Monat mieten kön­nen.

Picknick und Kanufahrt

Am späten Nach­mit­tag führte unsere Reise nach Kostan­je­vi­ca na Krki. Dort erwartete uns eine Kan­u­fahrt und ein Pick­nick auf der Wiese.

Kanu Fahrt in Kostanjevica na Krki

Kan­u­fahrt ein­mal um die Flussin­sel

Das war eine Aufre­gung! In der Wiese soll­ten alle sitzen, direkt am Ufer der Krka. Einem stillen Fluss im Südosten Slowe­niens. Die kleine Stadt Kostan­je­vi­ca na Krki liegt auf ein­er Insel inmit­ten des Flusses. Diese kann man mit dem Kanu umfahren. Übri­gens – wir haben’s aus­pro­biert, beim AnCam­p­en 2018, das Kan­u­fahren und Pick­nick­en.

Pick­nick auf ein­er Decke in der Wiese – und wir sind wieder jung.
Es dauerte nicht lange, bis wir uns alle in unsere Kind­heit und Jugendzeit zurück­ver­set­zt fühlten. Wir saßen im Gras, genossen die Jause und die roman­tis­che Abend­stim­mung. Okay, es gab auch ein Bier dazu – für die großen Kinder. Und die ganz Muti­gen unter­nah­men eine Fahrt mit dem Kanu.

Picknick am Fluss

Pick­nick am Fluss, ein her­rlich­es Erleb­nis

Nach diesem aufre­gen­den Tag fie­len wir müde in unsere Wohn­mo­bil-Bet­ten. Um 21:30 Uhr war bei allen Licht aus. Erledigt. Knock out! Stre­ich­fähig.

Es gibt noch einen zweit­en Teil von der Kun­den­fahrt 2018. Die Reise führte uns nach Kroa­t­ien, ins schöne Zagreb.

Hier unser Video von diesem erleb­nis­re­ichen Tag:

 

SlowenienTouren