ADRIA Kun­den­fahrt 2018 — Teil 1 in Slo­we­ni­envon am

Gebetsroither Kundenfahrt zu Adria 2018

Das war eine traum­haf­te Tour, unse­re Kun­den­fahrt 2018. Sie führ­te nach Slo­we­ni­en in die Posa­vje Regi­on und nach Zagreb. Wir absol­vier­ten ein bun­tes, kuli­na­risch-kul­tu­rel­les Pro­gramm. Das Nach­fah­ren und Nach­er­le­ben wird emp­foh­len.

kundenfahrt gruppe vor adria moibl

Unse­re Grup­pe der Kun­den­fahrt 2018 vor dem Adria Werk in Novo­mes­to.

Treff­punkt Novo­mes­to

Vor dem Adria Mobil Werk in Novo­mes­to hat­ten wir den gemein­sa­men Treff­punkt und Auf­takt der Kun­den­fahrt 2018 ver­ein­bart. Alle Teil­neh­mer waren pünkt­lichst vor Ort. Es konn­te um 11 Uhr mit der Werks­be­sich­ti­gung begon­nen wer­den. Die bekommt man frei­lich nur, wenn man sich als Grup­pe anmel­det. Aber allen daheim Geblie­be­nen sei gesagt: Ihr kommt beim nächs­ten Mal ein­fach mit. Dann seht ihr auch das Adria Werk, wo die Rei­se­mo­bi­le und Wohn­wa­gen her­ge­stellt wer­den. Eine Kun­den­fahrt wird es 2019 bestimmt wie­der geben.

Ver­ständ­li­cher­wei­se gibt es zur Werks­füh­rung kei­ne wei­te­ren Fotos: Betriebs­ge­heim­nis. Denn im Adria-Werk herrscht strengs­tes Foto­ver­bot. Dafür erhält man bei die­ser 2 Stun­den dau­ern­den Tour einen wirk­lich impo­san­ten Ein­blick in die moder­ne Fer­ti­gung der Wohn­mo­bi­le und Wohn­wa­gen von Adria und Sun Living.

gemeinsames Grillen am Camping Terme Catez

nach dem Stell­platz bezie­hen, wird für das gemein­sa­me Gril­len gerich­tet.

Im Anschluss an die Werks­füh­rung ging es für uns zum Cam­ping­platz Ter­me Catez. Dort bezo­gen wir unse­re Stell­plät­ze und wid­me­ten uns an die­sem Abend nur noch einer gemein­sa­men Gril­le­rei. Gemüt­lich war’s, und gut hat es uns geschmeckt.

gebetsroither kundenfahrt grillen catez

Grill­abend auf Camp Ter­me Catez, als Abschluss der Werks­be­sich­ti­gung bei Adria Mobil.

Gebets­roi­ther Geschen­ke für alle Teil­neh­mer

Vor­aus­schau­end auf das mor­gi­ge Pro­gramm gab es für alle Geschen­ke. Die gro­ße Über­ra­schung soll­te ein roman­ti­sches Pick­nick sein. Dazu hat­tem wir Pick­nick-Kör­be vor­be­rei­tet. Und ein wenig Pro­vi­ant unse­res Koope­ra­ti­ons­part­ners Inzers­dor­fer gab es dazu. Alle Teil­neh­mer wur­den gebe­ten am mor­gi­gen Tag, die­se gefüll­ten Kör­be mit­zu­neh­men.

Gebetsroither Geschenke

Pick­nick Kör­be als beson­ders Geschenk für die lie­ben Teil­neh­mer.

Ein Tag in der Posa­vje Regi­on

Wer kennt die vie­len Schlös­ser und Bur­gen Slo­we­ni­ens? Wir hat­ten kei­ne Vor­stel­lung davon, wie toll erhal­ten die­se sind. Und wel­che Kunst­wer­ke man dort bei­na­he zum Anfas­sen erlebt.

Burg Rajhenburg, Slowenien

Burg Rajhen­burg, extrem schö­ne Lage

Der zwei­te Tag unse­rer Kun­den­fahrt 2018 führ­te uns näm­lich mit einem Aus­flugs­bus zu den Schlös­sern der Posa­vje Regi­on. Die Fahrt beglei­te­te unse­re Rei­se­füh­re­rin Sabi­na Zak­sek auf bewähr­te Wei­se. Mit ihr waren wir zum wie­der­hol­ten Mal in Slo­we­ni­en unter­wegs.

  • Schloss Bre­zice — mit Regio­nal­mu­se­um und dem schö­nen Rit­ter­saal.
  • Burg Pise­ce — eine mäch­ti­ge Außen­an­la­ge mit eng­li­schem Gar­ten und Mam­mut­bäu­men.
  • Rajhen­burg in Bre­sta­ni­ca — die Aus­stel­lung gibt Ein­blick in das Leben der Tra­pis­ten­mön­che.
  • Schloss Sev­ni­ca — das High­light der Regi­on, ein Schloss, in dem gelebt wird.
Fluss Save, Slowenien

Blick auf die Save von der Rajhen­burg in Bre­sta­ni­ca aus. Ruhig liegt sie da und domi­niert das Tal.

Die schö­ne Land­schaft mit ihren Bur­gen und Schlös­sern hat­ten es uns allen ange­tan. Auch der Aus­blick von die­sen auf den Fluss Save genos­sen wir sehr.

Ich wuss­te nicht, wie schön Slo­we­ni­en ist. Man fährt ja immer nur durch und meint, da gibt es nichts!“

Wäh­rend der Fahrt mit unse­rem Aus­flugs­bus wur­de foto­gra­fiert, was das Zeug hält. Das offe­ne Ver­deck war an die­sem früh­som­mer­li­chen Tag eine rich­ti­ge Wohl­tat.

Gruppe im Ausflugsbus

Unter­wegs mit dem offe­nen Sight­see­ing Bus von Ter­me Catez.

Tra­pis­ten­mön­che stel­len im der Rajhen­burg ange­schlos­se­nen Klos­ter eine vor­züg­li­che Scho­ko­la­de, Käse und Wein her. Es war logisch, auch die­se Burg besu­chen zu müs­sen.
Beson­ders beein­druck­te der Rit­ter­saal und die Auf­gangs­trep­pe im Schloss Bre­zice. Die bun­ten Male­rei­en sind in einem sen­sa­tio­nell guten Zustand. Man hat das Gefühl, hier ist die Zeit ste­hen­ge­blie­ben.
Und vom Schloss Sev­ni­ca trenn­ten wir uns nur sehr, sehr schwer: “Wir blei­ben jetzt da. So ein schö­nes Schloss. Lasst uns hier fei­ern!“

Schloss Sevnica, Slowenien

Das Schloss im Ort Sev­ni­ca, wo Mrs. Trump auf­ge­wach­sen ist.

Denn auf Schloss Sev­ni­ca wird das Leben zele­briert. Man kann es für Ver­an­stal­tun­gen mie­ten. Beson­ders beliebt ist Schloss Sev­ni­ca für Hoch­zei­ten oder auch Fir­men­ju­bi­lä­en und Fami­li­en­fei­ern.

Im Barock­sa­lon, dem Sit­zungs­zim­mer und Kon­fe­renz­saal ste­hen Repli­ken baro­cker Möbel zum Pro­be­sit­zen zur Ver­fü­gung. Und die Wand­ma­le­rei­en sowie die Veran­den im ers­ten und zwei­ten Geschoß sind noch im Ori­gi­nal­zu­stand.

Wohn­mo­bi­lis­ten fin­den zudem am Park­platz beim Schloss Sev­ni­ca einen gra­tis Stell­platz mit Strom, Was­ser und WLAN vor!

Alles bereit zur Weinverkostung auf Schloss Sevnica in der Vinothek des Schlosses.

Alles bereit zur Wein­ver­kos­tung auf Schloss Sev­ni­ca in Slo­we­ni­en

Die Vino­thek von Schloss Sev­ni­ca bescher­te uns nicht nur traum­haf­te Trau­ben-Genüs­se. Auch der dazu­ge­reich­te Käse und die Sala­mi sorg­ten für Ver­zü­ckung.

Mam­mut­baum umar­men im eng­li­schen Gar­ten von Schloss Pise­ce. Im Schloss­park von Burg Pise­ce muss­ten wir unbe­dingt einen der drei Mam­mut­bäu­me umar­men. Sie sind Teil des dort ange­leg­ten eng­li­schen Gar­tens und gut 300 Jah­re alt. Das Schloss kann nicht besich­tigt wer­den. Es ist in Pri­vat­be­sitz. Man soll es aber, unbe­stä­tig­ten Infor­ma­tio­nen zufol­ge, für jeweils einen Monat mie­ten kön­nen.

Pick­nick und Kanu­fahrt

Am spä­ten Nach­mit­tag führ­te unse­re Rei­se nach Kos­tan­je­vi­ca na Krki. Dort erwar­te­te uns eine Kanu­fahrt und ein Pick­nick auf der Wie­se.

Kanu Fahrt in Kostanjevica na Krki

Kanu­fahrt ein­mal um die Flus­s­in­sel

Das war eine Auf­re­gung! In der Wie­se soll­ten alle sit­zen, direkt am Ufer der Krka. Einem stil­len Fluss im Süd­os­ten Slo­we­ni­ens. Die klei­ne Stadt Kos­tan­je­vi­ca na Krki liegt auf einer Insel inmit­ten des Flus­ses. Die­se kann man mit dem Kanu umfah­ren. Übri­gens – wir haben’s aus­pro­biert, beim AnCam­pen 2018, das Kanu­fah­ren und Pick­ni­cken.

Pick­nick auf einer Decke in der Wie­se – und wir sind wie­der jung.
Es dau­er­te nicht lan­ge, bis wir uns alle in unse­re Kind­heit und Jugend­zeit zurück­ver­setzt fühl­ten. Wir saßen im Gras, genos­sen die Jau­se und die roman­ti­sche Abend­stim­mung. Okay, es gab auch ein Bier dazu – für die gro­ßen Kin­der. Und die ganz Muti­gen unter­nah­men eine Fahrt mit dem Kanu.

Picknick am Fluss

Pick­nick am Fluss, ein herr­li­ches Erleb­nis

Nach die­sem auf­re­gen­den Tag fie­len wir müde in unse­re Wohn­mo­bil-Bet­ten. Um 21:30 Uhr war bei allen Licht aus. Erle­digt. Knock out! Streich­fä­hig.

Es gibt noch einen zwei­ten Teil von der Kun­den­fahrt 2018. Die Rei­se führ­te uns nach Kroa­ti­en, ins schö­ne Zagreb.

Hier unser Video von die­sem erleb­nis­rei­chen Tag:

 

SlowenienTouren